Sie befinden sich hier:
Montag, 18.10.2010

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Anne-Frank-Grundschule



5.8.2020 Ergänzung zum Hygieneplan der Anne-Frank-Grundschule

gültig ab 10.8.2020

1.Aufklärung / Information
In den Schulen bestehen durch enge, nur eingeschränkt kontrollierbare Gesichts- und Körperkontakte insbesondere zwischen Lehrkräften und sonstigem pädagogischen Personal sowie den Schülerinnen und Schülern Risiken der Ansteckung durch asymptomatische COVID-19 Träger.
Bei positiven COVID-19 Nachweisen werden über das Gesundheitsamt für die betroffenen Familien oder Beschäftigten häusliche Quarantänemaßnahmen, ggf. begleitet von Einrichtungsschließungen, von mindestens 14 Tagen angeordnet.
Wird eine Befreiung vom Präsenzunterricht im Regelbetrieb für medizinisch erforderlich gehalten, ist dieses durch ein ärztliches Attest nachzuweisen und der Schule vorzulegen. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler erhalten ein Angebot im Distanzlernen/Distanzunterricht.
1.Hilfe muss im Notfall geleistet werden. Ersthelfende müssen immer darauf achten, sich selbst zu schützen, Einmalhandschuhe nutzen.


2. Persönliche Hygiene
• Bei Covid-19 typischen Krankheitszeichen müssen betroffene Personen der Schule fernbleiben: Trockener Husten, Fieber, Atembeschwerden, zeitweiser Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn, Halsschmerzen u.a.
• Regelmäßig die Hände gründlich mit Wasser und Seife waschen.
• Berühren von Augen, Nase und Mund vermeiden.
• Auf korrekte Husten- und Niesetikette (ins Taschentuch oder in die Armbeuge) achten.
• Das Distanzgebot zwischen den Lehrkräften und zwischen Lehrkräften und Eltern oder sonstigen Besuchern oder Praktikanten ist einzuhalten (mindestens 1,5 m Abstand).


3. Mund-Nasen-Schutz
Alle Personen tragen auf den Fluren, Gängen, Treppenhäusern und Aulen sowie beim Anstehen in der Mensa eine Mund- Nasenbedeckung. Die Maskenpflicht gilt nicht im Unterricht und nicht auf dem Schulhof.
Der Mund- und Nasenschutz wird ebenfalls in der Sportumkleide getragen.
Für die Schüler der 3. Jahrgangsstufe ist er während des Bustransfers zum Schwimmunterricht ebenfalls verbindlich.
Zusätzliche Information zum Schwimmunterricht: Es besteht Maskenpflicht ab Betreten des Bades bis zum Beckenrand (Die Masken werden individuell im Handtuch oder Bademantel aufbewahrt.)

4. Räume (Gestaltung der Lern-, Lehr- und Arbeitsplätze)
• Bewährte Regelungen zur Einhaltung des Abstandsgebotes und zur Wegeführung werden soweit möglich beibehalten. Die Wegeführungen an den Ein- und Ausgängen der Schule sind eindeutig gekennzeichnet. Die bisherigen Einbahnwegeregelungen bleiben bestehen.
• Laufen auf der rechten Seite (Gegenverkehr möglich), Markierungen beachten.
 • Der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Lehrkräften sowie zwischen den Lehrkräften und sonstigem Personal ist weiterhin einzuhalten.
• Der Lehrertisch oder das Lehrerpult in den Unterrichtsräumen soll nach Möglichkeit so angeordnet werden, dass der Mindestabstand von 1,5 m zur ersten Sitzreihe eingehalten werden kann.
 • Der Wechsel von Klassenräumen ist soweit möglich zu vermeiden.
• Fachunterricht soll in den dafür vorgesehenen Fachräumen und Werkstätten stattfinden.
• Die Anordnung der Sitzplätze der Schülerinnen und Schüler soll so vorgenommen werden, dass enge Kontakte von Angesicht zu Angesicht während des Unterrichts auf ein Minimum reduziert werden.
• Für das Sekretariat wurden Vorkehrungen getroffen: Aufstellung einer transparenten Schutzwand, rutschfeste Bodenmarkierungen zur Kennzeichnung von Wartebereichen und Verkehrswegen.


5. Unterricht / Unterrichtsformen
• Der Unterricht ist — soweit möglich — in festen Lerngruppen (Klassen, Kurse) durchzuführen.
• Musikunterricht und außerunterrichtliche musikalische Angebote dürfen erteilt werden, wenn auf Chorgesang und die Nutzung von Blasinstrumenten zugunsten anderer musikalischer Unterrichtsformate verzichtet wird.
 • Der Sportunterricht kann unter Beachtung des Infektionsschutzes stattfinden. Derzeit werden nur 2 Klassen gleichzeitig Sport haben. Um alle 3 Sportstunden pro Klasse durchführen zu können, ist in einigen Unterrichtsstunden eine Dreifachbelegung der Sporthalle erforderlich. Diese wird ausgesetzt. Diese nicht im Rahmen des Sportunterrichtes stattfindende Unterrichtsstunde wird zugunsten der Fächer des Kerncurriculums zugeordnet.
Gegenstände/Arbeitsmittel
 • Soweit möglich werden notwendige Arbeitsmittel (Schulbücher u.a. Lernmittel) den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften persönlich zugewiesen. Die Benutzung von technischen Arbeitsmitteln (bspw. Whiteboards, interaktive Tafeln) erfolgt nur nach Aufforderung durch die Lehrkraft. Nach der Benutzung sind die Arbeitsmittel zu reinigen
 • Ausleih- und Tauschverbot von Gegenständen mit anderen Personen.
• Handys, andere Gegenstände und Essen nicht ausleihen und nicht tauschen.

6. Pausen
• Pausen sind bevorzugt im Außenbereich durchzuführen. Sofern das nicht möglich ist, sind Pausenräume regelmäßig und intensiv zu lüften.
• Der Pausenhof wird unterteilt und den Klassen zugeordnet.
• Vor Eintritt und Nutzung der Speiseräume sind die Maßnahmen zur Handhygiene umzusetzen.
Das Essen erfolgt in 2 Phasen. Zuerst nehmen die Schüler der 3. und 4. Klassen ihren Mittagstisch ein, danach folgen die 5. und 6.Klassen.

7. Konferenzen und Gremienarbeit
Konferenzen sollen auf das notwendige Maß begrenzt werden. Dabei ist auf die Einhaltung des Mindestabstandes zu achten. Gremien-, Klassen- und Kurselternversammlungen sollen nur abgehalten werden, wenn sie unabdingbar sind.

8. Schulfremde Personen
Der Aufenthalt und Besuch von Externen in der Schule (z.B. Erziehungsberechtigte, Ehrenamtliche) ist auf ein Minimum zu beschränken.
In jedem Fall werden die  Kontaktdaten und Aufenthaltszeiten der Besucher dokumentiert.
Für Elternkontakte sollen telefonische Sprechstunden und /oder eine Kommunikation über den E-Mail-Verkehr erfolgen. Nur im Einzelfall sollten persönliche Kontakte unter Einhaltung des Abstandgebotes stattfinden.

9. Lüftung
• Regelmäßiges Lüften. Mehrmals täglich, mindestens in jeder Pause, Stoßlüftung.


10. Reinigung
• In der Schule steht die Reinigung von Oberflächen im Vordergrund.
• Die Reinigung der Handläufe, Türklinken, Fenstergriffe, Schalter erfolgt regelmäßig.
• Gemeinsam genutzte Arbeitsmittel sind für den Nachnutzer zu reinigen.
• Toilettensitze, Armaturen, Waschbecken und Fußböden werden arbeitstäglich gereinigt.


11. Unterweisung / Unterrichtung
Die Erziehungsberechtigten erhalten den Hygieneplan der Schule über den Elternsprecher. Der Hygieneplan wird auf der Homepage veröffentlicht. Das Personal, die Schülerinnen und Schüler werden über die Hygienemaßnahmen und zum hygienischen Verhalten am Arbeitsplatz Schule unterrichtet.
Die Unterweisung/Unterrichtung wird dokumentiert.


Einschulungstermine 2020

Die aktuellen Einschulungstermine für Samstag, den 8.8.2020:

08.30 Uhr - 09.30 Uhr: 1a
10.00 Uhr - 11.00 Uhr: 1b
11.30 Uhr - 12.30 Uhr: 1c
13.00 Uhr - 14.00 Uhr : F1 + F2


E-Mail im Krankheitsfall

Bitte melden Sie Ihre Kinder im Krankheitsfall so früh wie möglich unter der Schul-E-Mailadresse ab:

anne-frank-grundschule@teltow.de

Auch die Telefonanlage und der Anrufbeantworter stehen dafür zur Verfügung.

Vielen Dank.